Blog

Alexandra Völker

Hallo, mein Name ist Alexandra Völker, ich studiere Kommunikationsdesign an der AKD und lebe in Köln.

Mangas haben mich schon immer fasziniert. Bereits in der Grundschule sah ich mir Serien wie Sailor Moonoder Mila Superstar an und zeichnete die Figuren ab, was natürlich nicht so ganz berauschend aussah. Aller Anfang ist eben schwer. Ich blieb bei meinem Hobby, und Jahre später gelangen mir meine ersten eigenen Mangafiguren, die ich nach und nach in Geschichten einbetten konnte.

Im Jahr 2004 wurde der Egmont Manga and Anime Verlag (kurz EMA) auf mich aufmerksam und stellte mich ein. Die Zusammenarbeit mit Carlsen kam dann 2006 zustande. Seit 5 Jahren zeichne ich nun professionell Mangas und habe Geschichten wieCatwalk, Make a Date und Paris veröffentlicht. Zurzeit arbeite ich an meiner neuen Serie Dark Magic.

Nebenbei übernehme ich viele Illustrationsaufträge, erstelle Flyer und Plakate, arbeite  an CD-Gestaltungen und Werbeillustrationen.

Ich bin der Meinung, dass man NIE auslernen kann und sein Wissen weitergeben sollte. Genau hier knüpft die Comicademy an. In vielen wertvollen Workshops und Kursen bietet die Comicademy mit ihren Trainern den Teilnehmern die Chance, an ihren Kenntnissen und Erfahrungen teilhaben zu können. Außerdem bietet insbesondere das Comicademy Training Program noch viele andere, wissenswerte Trainingsinhalte, die den zukünftigen Zeichnern bestimmt helfen werden.

Mehr über mich und meine Arbeiten gibt es hier…

Read more

Michael Weisshaupt

Ich bin 41 Jahre alt und wohne in Weingarten bei Ravensburg. Dort arbeite ich als freiberuflicher Grafiker, Illustrator und Comic-Zeichner sowie als Mediengestalter / Printoperator.

Vornehmlich erstelle ich Visualisierungen für Agenturen und entwerfe Charaktere. Zudem arbeite ich als Illustrator für das oberschwäbische Anzeigenmagazin BLIX.

Nach einem Lehramtsstudium für die Fächer Deutsch, Kunst und Physik entschloss ich mich während des Referendariats, den Lehrerberuf nicht weiter zu verfolgen, und machte alles Mögliche und Unmögliche. Schließlich wurde ich selbständiger Handelsvertreter und verkaufte Staubsauger und Kunststofffenster.

Nach fünf Jahren Außendienst beschloss ich dann endlich “back to the roots” zu gehen und begann eine Ausbildung zum Printoperator. Hernach absolvierte ich ein 1-jähriges Praktikum in einer Werbeagentur und war dort vor allem im Bereich Zeitschriftendesign, Corporate Design und Illustration/Visualisierung beschäftigt. Seit 2005 arbeite ich als Freiberufler mit eigenem Büro.

Ich wollte schon immer Comic-Zeichner werden. Nachdem ich in meiner Vergangenheit vergeblich in Deutschland nach einer Bildungseinrichtung gesucht habe, die eine entsprechende Ausbildung anbietet, bin ich froh, seit 2008 für eine solche, langersehnte – die Comicademy – tätig sein zu dürfen.

Vor allem möchte ich mein praktisches Wissen und meine Begeisterung für kreatives Schaffen an die Teilnehmer und Studierenden weiter geben.

Was ich so mache: www.monsterdisein.de

Read more

Patrick MacAllister

patrickmacallister

Geboren 1966 in München, bin ich bereits im Kindesalter dem Zeichnen verfallen (sehr zum Leid meiner Eltern) und habe nie mehr damit aufgehört.

Nachdem ich mich so einigermaßen durch die Schule gemogelt hatte, begann ich 1985 ein Grafikstudium, wurde Grafiker und habe mich aufs Illustrieren verlegt. Bis heute arbeite ich als Illustrator (unter anderem für das P.M. Magazin, für Kinderbücher und Music Labels).

Meine geheime Liebe zum Comic wurde damals meist nur belächelt, da hier in Deutschland der Comic doch eher zur “Schundliteratur” zählte.

Trotz allem arbeitete ich mehrere Jahre für die Zeitschrift YPS und hatte in der Süddeutschen Zeitung meinen festen wöchentlichen Strip mit Mark and Friend. Dieser erschien auf der Jugendseite der Erdinger Ausgabe.

In dieser Zeit erschien auch mein erstes interaktives Computerspiel, das in einer Art frühem Manga Stil gehalten war. Der „Comic Strip“ war ein erotisches Adventure, das in Zusammenarbeit mit „Ann 1989“ entstand.

Und Heute?

Heute versuche ich, was nur immer geht, im Comic Stil umzusetzen. Ich arbeite an 3D-Trickfilmen (was mir auch einen Animago Award und den 1. Deutschen Verbraucherschutzpreis einbrachte) oder gestalte Ausstellungen wie z.B. den Atomaren Zoo am Technorama Winterthur.

Großes Interesse habe ich an Mischtechniken und der Verbindung verschiedener Medien.

Privat beschäftige ich mich mit Theater, Mittelalter und Kostümen. Für Theaterbühnen choreografiere ich Schwertkämpfe und leite ein kleines Marionettentheater. Desweiteren schreibe ich Drehbücher für Film- und Theaterstücke.

Interessenten und Neugierige lade ich herzlich ein, auf www.p-macallister.de vorbeizuschauen und sich durch meine Mappe zu wühlen.

Viele Jahre mussten vergehen, bis endlich jemand das auf die Beine gestellt hat, was meine Generation und ich uns immer gewünscht hatten: Eine Schule für alle, denen das einzelne Bild nicht genügt, um alles zu sagen, was nötig ist und das geschriebene Wort allein nicht beschreiben kann, was es zu sehen gibt.

So freue ich mich, an der Comicademy als Trainer mein Wissen und meine Erfahrungen an Nachwuchstalente und begeisterte Zeichner weitergeben zu können.

Read more

Jacek Piotrowski

jacekpiotrowski

Hi. Jak sie masz? An dieser Stelle ein paar kurze Worte zu mir. Geboren und aufgewachsen in Lodz/Polen, kam ich  über Umwege von Basel nach Luzern, wo ich auch heute noch lebe.

Nachdem ich in der obligatorischen Schule Lesen und Schreiben gelernt hatte, wollte ich mich ganz selbstverständlich in New York zum Comic-Zeichner ausbilden lassen. Eine spätere Karriere bei Marvel und DC war für mich die natürliche und logische Konsequenz. Das sahen meine Eltern damals leider ganz anders.

Eine gut gemeinte, schweizerisch-kaufmännische Ausbildung vermochte mich, obwohl erfolgreich abgeschlossen, von einer Bürokarriere nicht restlos zu überzeugen.

Also nochmals Ausbildung und statt Zahlen wurden an der Hochschule für Gestaltung Basel nun Farben und Formen gemischt. Mit einem Abschluss (Thema Dualität) als Diplom Designer bin ich nun seit über zehn Jahren on the job.

Die Freude am Gestalten mit all seinen Facetten, Möglichkeiten und Ausdrucksformen hat über die Zeit stetig zugenommen. Nebst der Arbeit am Mac, mit der Foto- und Filmkamera steht mir das Zeichnen/Illustrieren weiterhin am nächsten.

Beim Medium Comic versuche ich bewusst, verschiedene Stile auszuloten. Einerseits, weil ich die Abwechslung liebe, aber auch um einer Geschichte am besten gerecht zu werden. Mit ein Grund, weswegen ich an der Comicademy in Zürich unterrichte.

Ich schätze es sehr, hier mein praktisches Wissen und meine Begeisterung für kreatives Schaffen an die Teilnehmer weitergeben zu dürfen.

Meine Arbeiten könnt ihr auf www.piotrowski.ch in Augenschein nehmen.

Auf meinem Blog unter der Adresse http://jacekpiotrowski.wordpress.com veröffentliche ich sporadisch Tipps, Making-of u.Ä. zum Thema Gestalten, Grafikdesign und Comics.

Read more