Blog

Patrick MacAllister

patrickmacallister

Geboren 1966 in München, bin ich bereits im Kindesalter dem Zeichnen verfallen (sehr zum Leid meiner Eltern) und habe nie mehr damit aufgehört.

Nachdem ich mich so einigermaßen durch die Schule gemogelt hatte, begann ich 1985 ein Grafikstudium, wurde Grafiker und habe mich aufs Illustrieren verlegt. Bis heute arbeite ich als Illustrator (unter anderem für das P.M. Magazin, für Kinderbücher und Music Labels).

Meine geheime Liebe zum Comic wurde damals meist nur belächelt, da hier in Deutschland der Comic doch eher zur “Schundliteratur” zählte.

Trotz allem arbeitete ich mehrere Jahre für die Zeitschrift YPS und hatte in der Süddeutschen Zeitung meinen festen wöchentlichen Strip mit Mark and Friend. Dieser erschien auf der Jugendseite der Erdinger Ausgabe.

In dieser Zeit erschien auch mein erstes interaktives Computerspiel, das in einer Art frühem Manga Stil gehalten war. Der „Comic Strip“ war ein erotisches Adventure, das in Zusammenarbeit mit „Ann 1989“ entstand.

Und Heute?

Heute versuche ich, was nur immer geht, im Comic Stil umzusetzen. Ich arbeite an 3D-Trickfilmen (was mir auch einen Animago Award und den 1. Deutschen Verbraucherschutzpreis einbrachte) oder gestalte Ausstellungen wie z.B. den Atomaren Zoo am Technorama Winterthur.

Großes Interesse habe ich an Mischtechniken und der Verbindung verschiedener Medien.

Privat beschäftige ich mich mit Theater, Mittelalter und Kostümen. Für Theaterbühnen choreografiere ich Schwertkämpfe und leite ein kleines Marionettentheater. Desweiteren schreibe ich Drehbücher für Film- und Theaterstücke.

Interessenten und Neugierige lade ich herzlich ein, auf www.p-macallister.de vorbeizuschauen und sich durch meine Mappe zu wühlen.

Viele Jahre mussten vergehen, bis endlich jemand das auf die Beine gestellt hat, was meine Generation und ich uns immer gewünscht hatten: Eine Schule für alle, denen das einzelne Bild nicht genügt, um alles zu sagen, was nötig ist und das geschriebene Wort allein nicht beschreiben kann, was es zu sehen gibt.

So freue ich mich, an der Comicademy als Trainer mein Wissen und meine Erfahrungen an Nachwuchstalente und begeisterte Zeichner weitergeben zu können.